Mein erstes Rezept

Mein erster Blog-Beitrag ist, wie nicht anders zu erwarten, natürlich ein Rezept. Da ich eine leidenschaftliche Köchin bin, probiere ich ständig neue Rezepte aus und kreiere liebend gerne meine Eigenen. 

Ich möchte mit euch Rezepte teilen, die einfach und schnell zu Hause nachzukochen sind und für die ihr keine Unmengen an Zutaten benötigt. Dennoch sollen es auch neue Rezepte sein, die Interesse zum Ausprobieren & Nachkochen wecken.

Ich möchte euch zeigen, wie schnell & genussvoll die gesunde Küche sein kann und hoffe, dass viele meiner Rezepte nachgekocht werden.

 

Natürlich freue ich mich auch über Feedback & "Erfahrungsberichte".

Ich wünsche euch jetzt schon viel Spaß beim Ausprobieren & freue mich schon auf die folgenden Beiträge.

 

Als erstes Rezept hier auf den Blog, möchte ich  euch ein typisches Essen von mir präsentieren. Ein striktes "Rezept" habe ich eigentlich nicht, da ich mehr nach Gefühl koche - oder was der Garten gerade so hergibt :)  Ich habe aber trotzdem ein Rezept verfasst, damit ihr es auch nachkochen könnt,  eurer Kreativität sind allerdings keine Grenzen gesetzt! 

 

Ich liebe es, verschiedene Getreidesorten mit frischem Gemüse zu kombinieren und mit Kräutern und Gewürzen zu verfeinern. Bei diesem Rezept habe ich einfach Hirse gekocht und mit Radieschen,Blattspinat und Rucola (alles aus dem eigenen Garten) sowie schwarzen Bohnen aus der Dose (als Eiweißlieferanten) kombiniert. Frischen & interessanten Geschmack habe ich mit einem scharfen Knoblauch-Zitronen -Dressing sowie frischen Korianderblättern reingebracht.

Das Ganze war in unter 30 Minuten fertig, schmeckt frisch & frühlingshaft und enthält noch dazu massenhaft Vitamine & Mineralstoffe.

 

Hirse ist übrigens ein wahres heimischen "Superfood" und kann locker mit dem exotischen Quinoa mithalten. Sie punktet einerseits bezüglich Regionalität, da sie auch aus österreichischem Anbau erhältlich ist und auch die Nährstoffe sind nicht zu unterschätzen. Eine Portion (80g roh) Hirse enthält etwa 9 g Eiweiß sowie wertvolle Mineralstoffe wie Eisen und Magnesium. Außerdem enthält sie Ballaststoffe die uns lange satt machen und unsere Verdauung fördern. 

Ein weiterer Pluspunkt ist die schnelle Zubereitung: Hirse ist  in unter 20 Minuten fertig gekocht und daher ideal für die schnelle Küche geeignet ist. Kombiniert mit Gemüse jeglicher Art und frischen Kräutern oder Gewürzen sowie einer Eiweißkomponente wie Käse, Feta oder Hülsenfrüchten habt ihr in Windeseile eine vollwertige gesunde Mahlzeit gezaubert.

_____________________________________________________________________________________________________________________

 

FRÜHLINGSHAFTE HIRSE-BOWL
MIT SCHARFEN ZITRONEN-KNOBLAUCH-DRESSING

 

Portionen:          1 Portionen

Kategorie:          vegetarisch, schnelle Küche

Zeitaufwand:   30 Minuten

 

 

Zutaten:

80 g Hirse roh

2-3 Radieschen

1 Handvoll „Grünzeug“ (in meinem Fall frischer Spinat, Rucola, Koriander, Sauerrampfer)

1/3 Dose Bohnen (je nach Vorliebe Kidneybohnen, schwarze Bohnen etc.)

Frühlingszwiebel

 

Dressing:

Saft einer Zitrone

1 EL Sesamöl (oder anderes Öl)

1 Knoblauchzehe, gepresst

Salz, Pfeffer

Chiliflocken

 

Zubereitung:

  1. Die Hirse mit der 1,5 fachen Menge Wasser köcheln lassen, bis die Körner weich/bissfest sind.
  2. In der Zwischenzeit die Radieschen waschen und in Scheiben schneiden. Das Grünzeug waschen und wenn nötig in mundgerechte stücke reißen. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Die Bohnen abseihen.
  3. Für das Dressing den Saft der Zitrone mit dem Öl, Salz und Pfeffer sowie Chiliflocken und gepresster Knoblauchzehe gut vermischen.
  4. Die fertig gekochte Hirse in eine Schüssel geben, die Zutaten darauf verteilen, mit dem Dressing vermischen, durchrühren und      genießen.