· 

Grüne Pestos

Bella Italia! Denkt man an grünes Pesto, so kommt einen wahrscheinlich zuerst das bekannte Basilikumpesto in den Sinn. Pesto Genovese wie es original italienisch heißt, ist ein Rezept aus der Region Ligurien im Nordwesten Italiens. Traditionelle Zutaten sind Basilikum, Pinienkerne, Knoblauch, Olivenöl und Parmesan sowie Salz und Pfeffer. Das Wort Pesto stammt also aus dem Italienischen und leitet sich vom Wort "pestare" ab , was soviel bedeutet wie zerstoßen. Hat man schon einmal Pesto selber zubereitet, ist die Bedeutung vielleicht logischer, denn traditionellerweise werden für das Pesto die Zutaten in einem Mörser zerstoßen.

 

Da vermutlich jeder schon einmal Basilikumpesto probiert hat, möchte ich euch zwei neue Rezeptideen für grüne Pestos vorstellen. 

In unserem Garten wächst gerade massenhaft Rucola und Spinat und daher kam mir auch die Idee, diese zu Pesto zu verarbeiten. Pestos sind vielseitig einsetzbar und zaubern besonders im Sommer frischen Geschmack in verschiedenste Gerichte. Nudeln oder Gnocchi mit Pesto, Risotto  verfeinert mit einem Klecks Pesto, frischer Salat und Tomaten-Mozzarella beträufelt mit der schmackhaften Sauce oder einfach auf getoastetes Brot als Vorspeise zum Grillen - Pesto passt zu zahlreichen Gerichten.

 

Die Zubereitung ist außerdem sehr einfach und man benötigt auch nur wenige Zutaten dafür. 

Grundzutaten sind "Grünzeug", in meinem Fall Rucola und Spinat, Knoblauch, Öl,  Nüsse oder Samen sowie Salz und Pfeffer.

Bei Nüssen oder Samen könnt ihr nehmen was ihr wollt - es müssen nicht unbedingt Pinienkerne sein. Ich verwende gerne Walnüsse oder auch Sonnenblumenkerne eignen sich gut. Für ein besonderes Aroma röste ich die Nüsse oder Samen vorher ohne Öl in einer beschichteten Pfanne. Beim Öl könnt ihr Olivenöl verwenden aber auch Rapsöl eignet sich gut. 

 

Das Pesto hält sich ca. 1 Woche im Kühlschrank. Für eine längere Haltbarkeit kann es in Gläser gefüllt und eingefroren werden.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren.

___________________________________________________________________________________________________________________

  

RUCOLAPESTO

 

Zutaten:

150 g Rucola

50 g Walnüsse

60 g geriebener Parmesan

2 Knoblauchzehen

5 EL Rapsöl

Salz

Pfeffer

 

Zubereitung:

1.      In einer beschichteten Pfanne die Walnüsse rösten bis sie etwas gebräunt aber nicht zu dunkel sind.

2.     Knoblauchzehen schälen, Rucola waschen.

3.     In einem hohen Gefäß, die Walnüsse, die Knoblauchzehen und das Öl mit dem Pürierstab fein mixen.

4.     Den Rucola grob zerreißen und nach und nach mit den restlichen Zutaten pürieren bis eine feine Masse entstanden ist.

5.     Das fertige Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken und in Gläser füllen.

 

 

 SPINATPESTO

Zutaten:

150 g frischer Spinat

50 g Pinienkerne

60 g geriebener Parmesan

2 Knoblauchzehen

5 EL Rapsöl

Salz

Pfeffer

 

Zubereitung:

1.      In einer beschichteten Pfanne die Pinienkerne rösten bis sie etwas gebräunt aber nicht zu dunkel sind.

2.     Knoblauchzehen schälen, Spinat waschen.

3.     In einem hohen Gefäß, die Pinienkerne, die Knoblauchzehen und das Öl mit dem Pürierstab fein mixen.

4.     Den Spinat grob zerreißen und nach und nach mit den restlichen Zutaten pürieren bis eine feine Masse entstanden ist.

 5.     Das fertige Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken und in Gläser füllen.