· 

Salat mit gebratenem Sommergemüse, Schafkäse und gerösteten Kichererbsen

Ich liebe Gemüse, und zwar in allen Variationen. Egal ob roh in Salaten oder gegrillt, gedünstet, gebraten oder gekocht in Suppen. Im Sommer könnte ich mich nur von Salt ernähren - zum Glück ist die Auswahl in den warmen Monaten riesig. In unserem Gemüsegarten, den meine Mama mit großer Leidenschaft hegt und pflegt, wächst alles Erdenkliche. Angefangen von Blattsalaten, Kräutern bis hin zu Tomaten, Gurken, Pfefferoni, Zucchini und Mangold (um nur ein paar zu nennen). 

 

Für heiße Tage eignen sich Salate besonders gut. Um mal etwas Abwechslung in die Feierabendküche zu bringen habe ich heute einen wahnsinnig guten und geschmackvollen Salat kreiert. Ob man für Salate ein Rezept braucht, sei dahin gestellt, da der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Da diese Variante aber besonders gut war, möchte ich mein "Rezept" mit euch teilen. Wie bereits erwähnt, kann man bei Salaten alles kombinieren. Ich achte immer darauf, neben den (massenhaft) verschiedenen Gemüsesorten auch eine Eiweißquelle mit dabei zu haben. Dabei greife ich gerne auf Hülsenfrüchte und/oder Käse zurück. Auch Kohlenhydrate für eine gute Sättigung sollen nicht fehlen - da nehme ich am liebsten meine selbst gebackenen Brote oder Weckerl. 

Ich wünsche euch schöne Sommertage, viel Spaß beim kreativen Zusammenstellen eurer Salate und guten Appetit. 

 

____________________________________________________________________________________________________________________

 

SOMMERSALAT MIT GEBRATENEM GEMÜSE, FETA UND GERÖSTETEN KICHERERBSEN

 

Zutaten:

Salat

Blattsalate nach Belieben

1 TL Walnussöl

1-2 EL Balsamicoessig

Salz, Pfeffer

 

gebratenes Gemüse

ca. 200 g verschiedene Gemüsesorten
(Zucchini, Auberginen, Paprika)

½ kleine Zwiebel

1 Knoblauchzehe

Rosmarin

Salz, Pfeffer

1 TL Olivenöl

30 g Feta

 

geröstete Kichererbsen

1 Handvoll Kichererbsen (abgetropft aus der Dose)

Salz, Pfeffer

Paprikapulver

Kreuzkümmel gemahlen.

1 TL Olivenöl

 

frische Basilikumblätter zum Bestreuen.

 

 

 Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200 °C Heißluft vorheizen.
  2. Die Kichererbsen mit dem Olivenöl und den Gewürzen sowie Salz und Pfeffer vermischen und im Backofen ca. 20 Minuten rösten bis sie bräunlich und knusprig sind.
  3. In der Zwischenzeit das gebratene Gemüse zubereiten. Dafür Zucchini, Auberginen und Paprika in ca. 1-2 cm große Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.
  4.  Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Knoblauchzehe schälen und pressen. Beiden zu dem Gemüse geben.
  5. Rosmarin hacken und mit dem Olivenöl, Salz und Pfeffer zu den Gemüsewürfel geben und kurz etwas ziehen lassen.
  6. Den Feta in Würfel schneiden.
  7. Für den Salat, die Blattsalate waschen und in mundgerechte Stücke teilen. In einer Schüssel mit dem Öl, Essig und Salz, Pfeffer marinieren.
  8. Eine beschichtete Pfanne erhitzen und die Gemüsewürfel hineingeben. Das Gemüse braten bis es etwas Farbe angenommen hat und weicher geworden ist – am Besten ist es, wenn es noch Biss hat.
  9. Den Feta zugeben, die Pfanne von der Platte nehmen und durchrühren.
  10. Den Blattsalat auf einem Teller anrichten. Das gebratene Gemüse darauf verteilen und mit den gerösteten Kichererbsen bestreuen.
  11. Wer mag, kann oben drauf noch frische Basilikumblätter darüber zupfen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0