· 

Kürbisgulasch mit Käferbohnen

Italien, Indien, Kroatien, Asien, Israel...da ich, wie unschwer zu erkennen ist, liebend gerne international koche, habe ich heute mal ein etwas traditionelleres, österreichisches Rezept kreiert. 

Die Kürbissaison steckt ja schon wieder in den Startlöchern und da ich dieses Gemüse auch überaus gerne mag, hab ich schon angefangen neue Rezepte mit dieser tollen Gemüsesorte auszuprobieren.

 

Ich bin sehr darauf bedacht, Produkte aus Österreich zu beziehen und regionales Bewusstsein zu schaffen. Ich koche zwar gerne international, verwende dafür aber auch so gut wie immer und so gut es geht, österreichische Produkte.

 

Österreichische Traditionsgerichte stehen aber ehrlich gesagt eher weniger auf meinem Speiseplan.

Ab und an packt mich aber dann doch der Guster auf  die (vegetarische) Heimatküche und so entstand auch dieses Rezept für ein schmackhaftes Kürbisgulasch mit Käferbohnen.

 

Käferbohnen liefern viele Ballaststoffe und hochwertiges Eiweiß und sind aus österreichischem Anbau erhältlich (meist in Dosen). Die Käferbohnen, die ich verwendet habe, stammen sogar aus meinem Nachbarort, wo lokale Produzenten diese Bohnen nun auch kultivieren. 

 

_____________________________________________________________________________________________________________________

 

 KÜRBISGULASCH MIT KÄFERBOHNEN

 

Zutaten (für 4 Portionen):

1 Hokkaido-Kürbis

2 mittlere Zwiebel

4 Knoblauchzehen

2 EL Essig

1 EL Paprikapulver

½ Cayennepfeffer oder Chiliflocken

1 EL Tomatenmark

1 EL getrockneter Majoran

1 L Gemüsebrühe

250 g Kartoffeln

250 g Käferbohnen gekocht oder aus der Dose

1 roter Paprika

 

 Zubereitung:

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken.
  2. Hokkaidokürbis entkernen und in mundgerechte Stücke Schneiden.
  3. Kartoffeln waschen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  4. Paprika entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  5. Käferbohnen aus der Dose abseihen und kurz abspülen.
  6. Werden getrocknete Käferbohnen verwendet, diese zuerst über Nacht in Wasser einweichen und anschließend 40 Minuten in frischem Wasser kochen, bevor sie weiter verarbeitet werden.
  7. In einem Topf 2 EL Rapsöl erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin goldbraun anbraten.
  8. Mit dem Essig ablöschen und Paprikapulver, Tomatenmark, Chili und Majoran zugeben, kurz mitbraten und mit der Gemüsebrühe aufgießen.
  9. Kartoffel- und Kürbiswürfel zugeben und ca. 15 Minuten köcheln lassen bis das Gemüse bissfest ist.
  10. Paprikawürfel und Käferbohnen zugeben und nochmals 5 Minuten köcheln lassen.
  11. Mit Pfeffer und evtl. Salz abschmecken und mit frischem Brot servieren.