· 

Dickcremige Fenchel-Kartoffelsuppe

        Kaum wird das Wetter wieder schlechter bzw. kühler, bin ich schon am Suppen kochen. Suppen sind schnell zubereitet, und man kann Gemüse einfach, gut & vielseitig verarbeiten. Typische Herbst- und Wintersuppen wie Kürbis-, Karotten-, Kartoffelsuppen hab ich dann im Winter noch zur Genüge, jetzt aber nutze ich noch Gemüsesorten, die im Winter nicht mehr aus der Region erhältlich sind wie z.B.: Tomaten, Zucchini oder Fenchel. 

    Fenchel ist ein wundervolles Gemüse, wie ich finde. Aufgrund des intensiven und schon eher speziellen Geschmack ist er nicht jedermanns Sache, ich mag ihn aber total gerne. Der intensive Geschmack ist übrigens auf die ätherischen Öle wie z.B.: Menthol, Anethol und Fenchon zurückzuführen. Diese ätherischen Öle schützen auch Magen und Darm und wirken sich positiv auf die Verdauung aus.

       Diese Suppe ist für Fenchel-Liebhaber auf jeden Fall einen Versuch wert. Die dickcremige Suppe - kann je nach Belieben auch etwas dünnflüssiger gemacht werden, indem man einfach mehr Wasser zugibt. Ich persönlich mag Gemüsecremesuppen lieber etwas dicker. Übrigens, für alle denen die Orange im Rezept komisch vorkommt: unbedingt ausprobieren, die Kombination Fenchel mit Orange harmoniert perfekt!

___________________________________________________________________________________________________________

 DICK-CREMIGE FENCHEL-KARTOFFELSUPPE

Zutaten (für 2 Portionen als Hauptgericht)

1 Stk. Fenchel

4 kleine Kartoffeln

½ Zwiebel

1 Knoblauchzehe1

1 TL Rapsöl

500 ml Gemüsebrühe

100 ml Milch

1 Orange

Pfeffer

Schnittlauch

 

Zubereitung:

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfelig schneiden.
  2. Fenchel waschen, halbieren, nochmals der länge nach halbieren und in Streifen schneiden.
  3. Kartoffeln in kleine Würfel schneiden.
  4. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch zugeben und einige Minuten glasig dünsten.
  5. Fenchel und Kartoffelwürfel zugeben und kurz mit braten.
  6. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen bis das Gemüse weich ist.
  7. Milch zugeben und alles mit dem Pürierstab fein mixen.
  8. Orange halbieren und auspressen und zur Suppe geben.
  9. Mit Pfeffer und frisch gehackten Schnittlauch abschmecken.