K├╝rbis-Karotten-Hummus mit gebackenen Blaukrautschieben

┬áDie Farben auf dem Bild finde ich einfach unglaublich toll ­čśŹ Ist es nicht┬áfaszinierend, welch herrliche Farben die┬á verschiedenen┬áGem├╝sesorten haben?┬á Verantwortlich f├╝r diese F├Ąrbungen sind die sogenannten "sekund├Ąren Pflanzenstoffe". Das sind Bestandteile von Pflanzen, die erstens f├╝r die Farben verantwortlich sind und auch, je nach Kategorie , verschiedene gesundheitliche Eigenschaften haben.

 

Beta-Carotin ist zum Beispiel im K├╝rbis enthalten und stellt die Vorstufe vom Vitamin A dar. Dieser Stoff ist auch f├╝r die orange Farbe verantwortlich.

Beim Blaukraut sind es die Anthocyane, welche die typische lila-blaue Farbe verleihen. Ihnen wird eine St├Ąrkung des Immunsystems sowie eine entz├╝ndungshemmende Wirkung nachgesagt.┬á

 

Bei der Gem├╝seauswahl sollte man das gesamte Angebot nutzen, denn jede einzelne Gem├╝sesorte hat ihre besonderen gesundheitlichen Vorteile. Je abwechslungsreicher desto besser! Wichtig ist auch, auf die Saison zu achten und das regionale Angebot zu nutzen. Das schmeckt erstens besser und versorgt uns mit allen wichtigen N├Ąhrstoffen und ist noch dazu viel klimafreundlicher als beispielsweise spanische Tomaten im November.


Bei dem farbenfrohen Gericht handelt es sich um K├╝rbis-Karottenhummus mit im Ofen gebackenen, marinierten Blaukrautscheiben┬á ­čśő

____________________________________________________________________________________________________________________

 

K├ťRBIS-KAROTTEN-HUMMUS MIT GEBACKENEN BLAUKRAUTSCHEIBEN

 

Zutaten (2 Portionen)

Blaukrautscheiben

1-2 Scheiben Blaukraut pro Person (abh├Ąngig von der Gr├Â├če des Blaukrautkopfes)

1 Knoblauchzehe

1 -2 EL ├ľl

Salz, Pfeffer

Majoran

 

K├╝rbishummus

1 Glas Kichererbsen (Abtropfgewicht 230 g) oder 230 g gekochte Kichererbsen

┬Ż Hokkaido (ca. 400 g)

1 Karotte

1 Knoblauchzehe

1 EL ├ľl (Raps├Âl, Oliven├Âl etc.)

Saft von 1 Zitrone

Salz, Pfeffer

Kreuzk├╝mmel

 

Petersilie

 

Zubereitung:

    1. Ofen auf 200┬░C Ober und Unterhitze vorheizen.
    2. Vom Krautkopf ca. 1.5 cm dicke Scheiben schneiden und in eine Auflaufform oder auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.
    3. Die Knoblauchzehe fein hacken oder Pressen und mit dem ├ľl, Salz und Pfeffer sowie Majoran verr├╝hren.
    4. Die Blaukrautscheiben oben mit der ├ľlmischung bestreichen und in den Ofen geben. Nach 15 Minuten wenden und die andere Seite mit dem Ol bestreichen.
    5. In der Zwischenzeit den Humus zubereiten. Daf├╝r den K├╝rbis entkernen und in St├╝cke schneiden. Karotte in kleine W├╝rfel schneiden.
    6. Das Gem├╝se in einem Topf mit 200 ml Wasser leicht k├Âcheln lassen bis der K├╝rbis weich ist.
    7. Knoblauchzehe sch├Ąlen und zum K├╝rbis geben.
    8. Kichererbsen abtropfen und absp├╝len und zum K├╝rbis geben.
    9. ├ľl und ┬áetwas Zitronensaft (und eventuell Sesammus) zugeben und fein p├╝rieren:
    10. Mit Salz und Pfeffer und Kreuzk├╝mmel abschmecken:
    11. Ist das Blaukraut fertig gebacken ÔÇô es sollte weich sein und am Rand auch etwas knusprig und gebr├Ąunt ÔÇô den Humus auf die Teller rund aufstreichen und die Blaukrautscheiben darauf setzen. Mit gehackter Petersilie bestreuen.