· 

Indische Weißkraut-Erbsenpfanne

Die indische Küche bietet soviel mehr als Currys. Neben den unzähligen Currygerichten mit Fleisch, Fisch und Gemüse gibt es noch soviele andere leckere Gerichte die es allemal wert sind, auch bei uns ausprobiert zu werden. Viele der Zutaten sind auch bei uns regional und saisonal erhältlich. Bis auf die Gewürze, die meist direkt aus Indien stammen. 

Dieses schnelle Gericht von heute, wird aus Weißkraut und Erbsen zubereitet, welche beide aus österreichischem Anbau erhältlich sind.

Man kann also auch international und regional kochen.

 

Patta Gobhi Matar, wie die Kraut-Erbsen-Pfanne auf indisch heißt, wird in Indien meist als Beilage gereicht. Aber auch als Hauptgericht schmeckt es super zu Reis oder Fladenbrot.

__________________________________________________________________________________________________________________

 

INDISCHE KRAUT-ERBSENPFANNE

PATTA GOBHI MATAR

 

Zutaten (2 Portionen)

½ kleiner Spitz- oder Weißkrautkopf

½ weiße Zwiebel

1-2 Knoblauchzehen

1 cm großes Ingwerstück

1 TL Koriandersamen

1-2 TL Kreuzkümmel

2 TL Kurkuma

½ TL Paprikapulver

200 ml Wasser

200 g Erbsen (tiefgekühlt)

Salz, Pfeffer

Chili (wer mag)

 

Naturreis, Dinkelreis, Naan oder Chapati (indische Fladenbrote)

 

Zubereitung:

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Das Kraut in feine Streifen schneiden.
  3. Erbsen etwas antauen lassen.
  4. Ingwer in kleine Würfel schneiden und Koriander- und Kreuzkümmelsamen im Mörser zerstoßen (es können auch bereits gemahlen Gewürze verwendet werden.
  5. In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel sowie den Ingwer, Kreuzkümmel und Koriandersamen anbraten, bis sie etwas Farbe angenommen haben und es zu duften beginnt.
  6. Kraut zugeben und kurz mitbraten.
  7. Mit dem Wasser aufgießen und Paprikapulver sowie Kurkuma, etwas Pfeffer und Salz zugeben und zugedeckt etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  8. Ist das Kraut weicher aber noch etwas bissfest, die Erbsen zugeben, durchrühren und noch ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen.
  9. Zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer und ggf. mit etwas mehr Gewürzen abschmecken und mit Reis oder indischen Fladenbroten genießen.