· 

Champignon-Spinatgemüse auf Linsen-Kartoffelpüree

Champignons sind fast das ganze Jahr aus Österreich erhältlich und auch tiefgekühlten Spinat aus Österreich gibt es zu kaufen. Beides sind nährstoffreiche Gemüssorten, die perfekt miteinander harmonieren, wie ich finde. Knoblauch passt übrigens auch immer hervorragend dazu (der fehlt bei mir ganz selten :D). Dazu habe ich dieses mal eine Abwandlung vom klassischen Kartoffelpüree gemacht. Dafür habe ich zu den Kartoffeln noch rote Linsen mitgekocht (alles in einem Topf) wodurch das Gericht noch eine Extraportion Ballaststoffe sowie pflanzliches Eiweiß bekommt.

Rote Linsen eignen sich hervorragend für Gemüsepürees sowie Gemüsecremesuppen, da sie sehr schnell weich gekocht sind und für eine cremige Konsistenz sorgen. Noch dazu liefern sie, wie bereits erwähnt, wertvolles pflanzliches Eiweiß sowie Ballaststoffe, von denen die meisten Österreicher zu wenig aufnehmen - also ruhig mal den roten Hülsenfrüchten eine Chance geben, ihr werdet es nicht bereuen!

 

__________________________________________________________________________________________________________________

 

 CHAMPIGON-SPINATGEMÜSE AUF LINSEN-KARTOFFELPÜREE

Zutaten (2 Portionen)

3 große Kartoffeln

6 EL rote Linsen

400 ml Wasser

Thymian

Salz

Pfeffer

Paprikapulver

 

300 g braune Champignons

300 g TK-Spinat (aufgetaut)

¼ Gemüsezwiebel

1 Knoblauchzehe

Salz, PFeffer

Zubereitung:

  1.  Kartoffeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden und in in einem Topf mit dem Wasser geben, aufgkochen lassen und ca. 15 Minuten köcheln lassen, Linsen zugeben und nochmals 10 Minuten kochen lassen.
  2. Thymian, Salz, Pfeffer zugeben und mit dem Pürierstab kurz, nicht ganz fein pürieren und abschmecken.
  3.  Während die Kartoffeln kochen, die Champignons waschen und in Scheiben schneiden.
  4. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfelig schneiden.
  5. In einer Pfanne 1 TL Rapsöl erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin anbraten.
  6. Champignons zugeben und mitbraten bis sie Farbe angenommen haben.
  7. Den aufgetauten Spinat mit den Händen gut ausdrücken, und zu den Champignons in die Pfanne geben und kurz mitbraten.
  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Das Püree auf den Tellern portionieren und das Champignon-Spinatgemüse darauf verteilen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0