· 

vegetarische Karfiol-Linsen-Bolognese

Spaghetti Bolognese ein klassisches Gericht, dass nicht nur Kinderherzen höher schlagen lässt. Kaum eine Speisekarte gibt es, die dieses allseits beliebte Gericht nicht führt. Da sich die würzige Sauce großer Beliebtheit erfreut, ich jedoch lieber vegetarische Gerichte bevorzuge, habe ich mir eine fleischlose Version überlegt. Da der durchschnittliche Österreicher/die durchschnittliche Österreicherin ohnehin zu viel Fleisch aufnimmt, bieten sich vegetarische Nudelsaucen an, den persönlichen Fleischkonsum etwas einzuschränken. Als Fleischersatz verwende ich gerne Hülsenfrüchte wie Erbsen, Bohnen, Linsen, da diese wertvolles pflanzliches Eiweiß liefern und durch den hohen Ballaststoffanteil auch noch lange satt machen und uns außerdem noch mit wertvollen Nährstoffen versorgen. Karfiol ist ebenso mit ein Bestandteil meiner vegetarischen Bolognese und verschiedene Kräuter verleihen einen mediterranen Geschmack.

 

All jene, die zukünftig zu etwas weniger Fleisch greifen wollen, empfehle ich meinen Blog mal zu durchstöbern. Hier findet ihr bis auf ein paar (Fisch-)Ausnahmen nämlich zahlreiche vegetarische Rezepte in allen Variationen. 

___________________________________________________________________________________________________________________

 

KARFIOL-LINSEN-BOLOGNESE

 

Zutaten (6-8 Portionen)

1 mittelgroße Zwiebel

3-4 Knoblauchzehen

1 Karfiol

2 Karotten

2 EL Rapsöl

2 EL Tomatenmark

500 ml passierte Tomaten

1 Dose gehackte Tomaten

1 Dose (400g) braune Linsen

Oregano, Rosmarin, Basilikum (frisch, getrocknet oder tiefgekühlt)

Gemüsebrühe (Pulver, Würfel, selbstgemacht etc.)

1 TL Paprikapulver

 Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel schneiden,

Karotten waschen, gegebenenfalls schälen und mit der Gemüsehobel in Stifte reiben.

Karfiol in Röschen teilen waschen und anschließend grob hacken und anschließend in einem Mixer pulsartig zerkleinern, bis der Karfiol wie Reis aussieht.

In einem Topf das Öl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch hell anbraten.

Karotten zugeben und mitbraten. Den zerkleinerten Karfiol zugeben und einige Minuten mitbraten.

Nun das Tomatenmark, die passierten Tomaten sowie die gehackten Tomaten und die Gewürze zugeben.

Ein halbes Glas Wasser zugeben und das Ganze ca. 30 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis der Karfiol weich ist.

Die Linsen abtropfen und zugeben und noch ca. 5-10 Minuten mitköcheln lassen.

Zum Schluss nochmals mit den Gewürzen sowie Salz und Pfeffer abschmecken und mit Nudeln und Parmesan servieren.

 

 

 

TIPP: Da die Menge bei diesem Rezept etwas größer ist, empfehle ich die übrig gebliebene Sauce einzufrieren– diese kann dann, wenn es schnell gehen muss, einfach in der Mikrowelle oder in einem Topf am Herd erwärmt werden und mit Nudeln serviert werden. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0