· 

Haferlaibchen mit Karotten-Kohlrabigemüse

Fleischlaiberl mal anders. Das vegetarische Pendant zu den beliebten faschierten Laibchen möchte ich euch heute in Form eines Rezeptes für Haferflockenlaibchen mit cremigem Karotten-Kohlrabigemüse vorstellen.  Als Vegetarierin koche ich gerne mit Getreide und Hüslenfrüchten, da diese wertvolle Nährstoffe wie z.B.: pflanzliches Eiweiß, Ballaststoffe und zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Auch Haferflocken sind wahre Nährstoffwunder und liefern u.a. Ballaststoffe, Zink, Magnesium, Eisen sowie
B-Vitamine - um nur einige zu nennen. Haferflocken sind in fast jedem Haushalt zu finden und werden vorrangig für süße Speisen, wie Porridge, Müsli und Kuchen verwendet. Diese Gerichte sind ebenfalls echt gut und gesund aber man kann sie, wie man am heutigen Rezept erkennen kann, auch pikant zubereiten. Viel Spaß beim Ausprobieren!

_________________________________________________________________________________________________________________

 

 

HAFERLAIBCHEN MIT KAROTTEN-KOHLRABI-GEMÜSE

Zutaten (4 Portionen)

240 g zarte Haferflocken

180 ml Gemüsebrühe

½ mittelgroße Zwiebel

1 Knoblauchzehe

4 kleine Kartoffeln

2 Eier

3-4 EL Vollkornmehl

2 TL Tomatenmark

Salz, Pfeffer

½ TL Paprikapulver

Thymian, Oregano (frisch oder getrocknet)

 

2 mittelgroße Kohlrabi

4 Karotten

½ mittelgroße Zwiebel

1 EL Rapsöl

200 ml Gemüsebrühe

200 ml Kokosmilch (ersatzweise normale Milch)

3 TL Vollkornmehl

Oregano (frisch oder getrocknet)

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Für die Haferlaibchen, die Haferflocken in eine große Schüssel geben. Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen und anschließend über die Haferflocken gießen, gut umrühren und das Ganze kurz quellen und etwas überkühlen lassen.
  2. Knoblauch und Zwiebel schälen und klein hacken. Kartoffeln schälen und mit der Gemüsereibe fein reiben.
  3. Die Knoblauch- und Zwiebelwürfel sowie die geriebenen Kartoffeln, Eier, Mehl, Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kräuter zu den Haferflocken geben und zu einer kompakten Masse verrühren. Diese im Kühlschrank ca. 20 Minuten rasten lassen.
  4. In der Zwischenzeit Kohlrabi und Karotten schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  5. Zwiebel schälen und in kleine Würfel hacken.
  6. In einem Topf das Rapsöl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Kohlrabi und Karotten zugeben und kurz mit braten.
  7. Mit der Gemüsebrühe aufgießen, Temperatur reduzieren und zugedeckt dünsten, bis das Gemüse bissfest ist.
  8. (Kokos)milch mit dem Mehl glattrühren und unter Rühren zum Kohlrabi-Karotten-Gemüse geben, noch einmal kurz aufkochen und etwas andicken lassen. Das Gemüse mit Salz, Pfeffer und etwas Oregano abschmecken und warmhalten.
  9. Nun in einer beschichteten Pfanne wenig Rapsöl erhitzen.
  10. Mit einem Esslöffel aus dem Haferlaibchen-Teig portionsweise Häufchen in die Pfanne setzten  und mit dem Löffel rundlich formen bzw. etwas flach drücken und von beiden Seiten goldbraun braten (die Masse ergibt ca. 12 Stück).
  11. Aus der Pfanne nehmen, evtl. mit Küchenrolle etwas abtupfen und mit dem Kohlrabi-Karottengemüse servieren.                               

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Brigitte (Donnerstag, 14 Mai 2020 08:15)

    Wie immer ein geniales Gericht!!!!
    Kann ich nur weiter empfehlen!!!
    Danke für die tollen Beiträge!!!!

  • #2

    Katrin Ebetshuber (Donnerstag, 14 Mai 2020 21:48)

    Vielen Dank für dein nettes Feedback!
    Weiterhin viel Spaß beim Nachkochen meiner Rezepte!