· 

Sommerlicher Nudelsalat

Nudelsalat - ein Klassiker im Sommer, der gerne abends zur Jause serviert wird. Variationen gibt es von diesem beliebten Gericht unzählige, ich präsentiere euch heute meinen persönlichen Favoriten. Für meine Variation verwende ich Vollkornnudeln, da diese nährstoffreicher sind, dazu kommen noch frische Radieschen, Frühlingszwiebel, Kresse, sowie Vogerlsalat und abgerundet wird das Ganze mit einem leichten Joghurtdressing - herrlich frisch & sommerlich.

 

Je nach Saison kann das Gemüse natürlich variiert werden, so eignen sich dann auch frische Gurken oder Tomaten für den Nudelsalat. 

Wer mag kann außerdem mit den Kräutern variieren: Basilikum z.B.: verleiht dem Ganzen einen etwas mediterranen Touch, wohingegen, Petersilie mehr an unsere Küche erinnern lässt. 

 

 _______________________________________________________________________________________________________________

 

SOMMERLICHER NUDELSALAT

 

Zutaten (4 Portionen)

320 g Vollkornnudeln

1 Bund Radieschen

200 g Erbsen (TK)

4 Hände voll Vogerlsalat, Rucola etc. 

2-3 Frühlingszwiebel

100 g Parmesan

Kresse oder andere frische Kräuter (Schnittlauch, Petersilie etc.)

150-200 g Naturjoghurt

4-5 EL Balsamico weiß

1-2 EL Hanföl oder anderes Öl nach Belieben

Salz, Pfeffer

 

 Zubereitung:

  1. Vollkornnudeln nach Packungsanleitung al dente kochen, abseihen und kalt abschrecken.
  2. Die Radieschen waschen, vom Grün entfernen und in dünne Scheiben schneiden.
  3. Die Erbsen etwas antauen lassen und kurz in wenig Wasser dünsten, abseihen und kalt abspülen.
  4. Vogerlsalat waschen, trocken schütteln und evtl. mundgerecht zerpflücken.
  5. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und den Parmesan in dünne Scheiben schneiden oder grob reiben.
  6. Nudeln, Radieschen, Erbsen, Frühlingszwiebel und Parmesan in eine große Schüssel geben.
  7. Für das Dressing, Joghurt, Balsamico, Hanföl, Salz und Pfeffer verrühren und mit der Nudel-Gemüsemischung gut vermengen. Zum Schluss noch Vogerlsalat und Kresse unterheben und eventuell noch mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Heinz Hirn (Sonntag, 07 Juni 2020 23:05)

    Wieso Tk Erbsen? Unpassend für Frühlingssalat.

  • #2

    Katrin (Montag, 08 Juni 2020 06:08)

    Hallo, es können natürlich auch gerne frische Erbsen verwendet werden. Ich habe sie für mehr pflanzliches Eiweiß und aus geschmacklichen Gründen mit in den Nudelsalat gegeben. Und auch tiefgekühlte Erbsen (aus regionalem Anbau) bringen keine gesundheitlichen Nachteile mitsich. Das Gemüse kann aber je nach Belieben variiert werden.
    Freundliche Grüße