· 

Lachs mit Knusperkruste und Kartoffel-Gurkensalat

Fischstäbchen, ein beliebtes Familienessen, das auch bei den meisten Kindern gut ankommt und häufig auch das einzige Fischgericht ist, dass die Kleinsten mögen. Da ich jedoch kein Fan von Fertigprodukten bin, habe ich heute ein Rezept für ein knuspriges Fischrezept, dass auch Kindern schmecken wird. Dazu gibt's Kartoffel-Gurkensalat und perfekt ist ein einfaches Familiengericht, dass den gekauften Fischstäbchen geschmacklich absolut in nichts nachsteht. 

 

Für die knusprige Kruste habe ich Semmelbrösel, Parmesan sowie Olivenöl und Petersilie verwendet. Je nach Lust und Laune kann bei den Kräutern variiert werden. Möchte man lieber mediterranen Geschmack so eignet sich zum Beispiel Oregano oder Rosmarin. Auch  gepresste Knoblauchzehen können die Kruste aromatisch verfeinern.

 

Kartoffeln und Gurken als gemeinsamer Salat sind eine herrliche Kombination, wie ich finde. Der Salat mit Suchtfaktor passt nicht nur zu Fisch, sondern ist auch ein Hit auf jeder Grillparty. 

_______________________________________________________________________________________________________________

 

KNUSPRIGER LACHS MIT KARTOFFEL-GURKENSALAT

 

Zutaten (4 Portionen)

4 Lachsfilets frisch oder tiefgekühlt

4 EL (Vollkorn)Semmelbrösel

4 EL Parmesan

2 EL gehackte Petersilie

3 EL Olivenöl

Salz

Pfeffer

½ Zitrone

 

800 g Kartoffeln festkochend

½ Salatgurke

½ Zwiebel

150 ml Gemüsebrühe

4 EL (Apfel)Essig

2 EL Rapsöl

2 TL Estragonsenf

Salz

Pfeffer

1 Prise Zucker

gehackter Schnittlauch

 

Zubereitung:

  1. Zuerst wird der Kartoffelsalat zubereitet, da dieser mind. 1 Stunde im Kühlschrank ziehen soll.
  2. Dafür zunächst die Kartoffeln waschen und im Dampfgarer oder Topf mit Siebeinsatz dämpfen.
    Anschließend schälen, etwas überkühlen lassen (ca. 10 Minuten) und vorsichtig in Scheiben schneiden.
  3. In der Zwischenzeit die Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen und von der Herdplatte nehmen.
  4. Die Zwiebel schälen und klein würfelig schneiden und zur heißen Gemüsebrühe geben.
  5. Für das Dressing, Essig, Öl, Senf, Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker gut verrühren. Schnittlauch hacken.
  6. Gurke waschen (wer mag kann sie schälen und das Kerngehäuse entfernen) und mit der Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden.
  7. Die warme aber nicht mehr heiße Gemüsebrühe über die Kartoffeln gießen, Dressing, Gurkenscheiben und Schnittlauch zugeben und alles vorsichtig durchmischen und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. 
  8. Für den Knusperlachs, die Filets zunächst auftauen lassen (wenn tiefgekühlte Ware verwendet wird) anschließend  trocken tupfen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzten.
  9. Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen
  10. Für die Kruste, Semmelbrösel mit  Parmesan, gehackter Petersilie, Olivenöl, Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren. Das Ganze scheint zuerst sehr bröselig zu sein, dies ist aber normal.
  11. Die Lachsfilets mit etwas Zitronensaft beträufeln und behutsam die Bröselmischung auf den Filets gleichmäßig verteilen und leicht andrücken.
  12. Die Filets im Ofen ca. 15 Minuten (je nach Größe) backen.
  13. Kartoffel-Gurkensalat nochmals abschmecken und die Filets mit dem Salat servieren.         

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Chris (Sonntag, 12 Juli 2020 22:50)

    Hallo Katrin,

    sieht lecker aus!
    Ist wohl eine gute Alternative zum Fertig-Schlemmerfisch.

    Mach weiter so!

    lg
    Christian