· 

Vegetarisch gefüllte Paprika

Gerade jetzt, wo das bunte Gemüse wieder Saison hat, wird dieses beliebte Gericht oft zubereitet. Im Originalrezept werden die Vitamin-C-reichen Paprika mit Faschiertem gefüllt. Dieses findet man in meinem Rezept nicht, da ich das Fleisch durch eine pflanzliche Eiweißquelle, den Kichererbsen, ersetzt habe. Dazu kommt noch Dinkelreis und verfeinert wurde die Fülle noch mit etwas geriebenen Parmesan und Kräutern - fertig ist ein vegetarisches, äußerst schmackhaftes Gericht für Groß und Klein.

 

Hülsenfrüchte, wie Linsen, Bohnen, Kichererbsen usw. eigenen sich hervorragend als natürlicher Fleischersatz. Sie liefern hochwertiges Eiweiß und noch dazu Ballaststoffe, die uns satt machen und gut für unsere Verdauung sind. Wie man sehen kann, können Gerichte, die normalerweise Fleisch enthalten, ganz einfach vegetarisch abgewandelt werden. Mit ein bisschen Kreativität und Experimentierfreudigkeit lassen sich wunderbare, vegetarische Gerichte zaubern.

 

 

GEFÜLLTE PAPRIKA MIT DINKELREIS UND KICHERERBSEN

 

Zutaten (4 Portionen)

4 Paprika

200 g Dinkelreis

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

2 EL Olivenöl

1 Tomate

400 ml Gemüsebrühe

1 EL Tomatenmark

1-2 TL Oregano, getrocknet

Salz, Pfeffer

½ Dose Kichererbsen (ca.120g)

50 g Parmesan, gerieben

500 ml passierte Tomaten

frisches Basilikum

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Für die Füllung zunächst die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und würfelig schneiden.
  2. Die Tomate ebenfalls in Würfel schneiden und die Kichererbsen abseihen und abspülen.
  3. In einem Topf 1 EL Öl erhitzen und die Hälfte der Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin hell anbraten (der Rest wird für die Tomatensauce verwendet).
  4. Die gewürfelte Tomate sowie Tomatenmark und Oregano zugeben und kurz mitbraten.
  5. Den Dinkelreis hinzufügen und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Den Reis ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen, bis er weich ist und die Flüssigkeit aufgenommen hat.
  6. Den Topf von der Herdplatte nehmen und noch ca. 5 Minuten quellen lassen.
  7. Den geriebenen Parmesan und die halbe Dose Kichererbsen zugeben, gut umrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Während der Reis köchelt, die Tomatensauce zubereiten.
    Dafür in einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin einige Minuten hell anbraten, mit den passierten Tomaten aufgießen, mit Salz und Pfeffer würzen und frisch gehacktes Basilikum unterrühren.
  9. Die Sauce in eine Auflaufform füllen und den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  10. Die Paprikaschoten waschen, oben am Stielansatz einen Deckel abschneiden und das Kerngehäuse entfernen. Sollten die Paprika nicht geradestehen, diese am unteren Ende vorsichtig gerade schneiden.
  11.  Die Paprikaschoten mit der vorbereiteten Reisfüllung füllen, den Deckel daraufsetzen und in die mit Tomatensauce befüllte Auflaufform stellen.
  12. Im Ofen werden die Paprika nun ca. 30 Minuten gebacken.
  13. Wer mag, kann vor dem Servieren noch frisch gehacktes Basilikum darüber streuen.

 HIER findet ihr übrigens das Rezept für das selbstgemachte Suppengewürz.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0