· 

Gemüsepizza-Tascherl

Gesundes Essen für ein fittes Hirn. Thema der Familienrundschau ist diese Woche der anstehende Schulbeginn. Da die Schuljause ein wesentlicher Bestandteil des Schulalltags von Kindern, Jugendlichen bis hin zu Studenten ist, habe auch ich dazu einen Bericht verfasst, den ihr in der Printausgabe der Bezirksrundschau nachlesen könnt. Darin findet ihr wichtige Informationen zur richtigen Zusammenstellung einer ausgewogenen Jausebox und auch Gründe warum diese so wichtig für Schülerinnen und Schüler ist.  Das Wichtigste habe ich euch hier auch zusammengefasst:

 

Damit Kinder und Jugendliche den Schulalltag konzentriert, leistungsfähig und aufmerksam bestreiten können, ist eine gute Versorgung des Gehirns nötig. Das Gehirn verbraucht mehr als die Hälfte der aufgenommenen Kohlenhydrate, weshalb diese in Form von  Vollkornprodukten, Obst und Gemüse stets Bestandteil einer gesunden Jause sein sollen. Um mit allen lebenswichtigen Nährstoffen gut versorgt zu sein, ist es außerdem noch wichtig, eiweißreiche Lebensmittel (Joghurt, Käse, Topfen, Hülsenfrüchte, Schinken etc) und ungezuckerte Getränke in den Schulranzen zu packen.

Die VIER Grundbausteien GEMÜSE/OBST/NÜSSE + KOHLENHYDRATE + EIWEISS + UNGEZUCKERTE GETRÄNKE bilden zusammen die optimale gesunde Jause. 

 

 

Die Kombination der VIER GRUNDBAUSTEINE für eine gesunde Jause ist gar nicht so schwer und kann von den Eltern sowie auch von den Schülerinnen und Schülern selbst, ganz einfach im Alltag umgesetzt werden. Für pikante Varianten kombiniert man z.B.: Vollkornbrot oder -weckerl mit Kräutertopfen, Schinken, Käse oder vegetarischen Aufstrichen* und packt noch Gemüse der Saison (Tomaten, Gurkenscheiben, Radieschen Karottensticks) mit in die Jausenbox. Auch süße Variationen lassen sich mit den vier Bausteinen zaubern: Naturjoghurt, Skyr oder Kefir schmecken hervorragend mit frischem Obst der Saison (Beeren, Apfelwürfel, Zwetschgen etc.), Nüssen und Haferflocken oder selbstgemachtem Knuspermüsli*. Dazu gibt’s dann noch eine Flasche Mineral-/Leitungswasser oder ungesüßte Teevariationen und fertig ist eine ausgewogene Schuljause.

 

Das heutige Rezept zum Thema Schuljause ist zwar eine etwas „andere“ Jausenvariation, enthält aber auch alle vier Grundbausteine und ist noch dazu ein echter Hingucker in jeder Schulpause. Die schmackhaften Vollkorn-Gemüsepizza-Tascherl bringen Abwechslung in den Schulalltag und sind ein wahrer Genuss für Jung und Alt. 

 

 

 

GEMÜSEPIZZA-TASCHERL

 

 Zutaten (ca. 10 Stück)

TEIG

125 g Dinkelweißmehl

125 g Dinkelvollkornmehl

½ Pkg, Trockengerm

1/8 l lauwarmes Wasser

2 EL Olivenöl

½ TL Salz

 

FÜLLUNG
150 g Zucchini

1 mittelgroße Karotte

½ kleine Zwiebel

1 Knoblauchzehe

50 g Mais

3 EL Tomatenmark

50 g geriebener Käse (Gouda, Emmentaler, Parmesan etc.)

1 TL Thymian getrocknet

2 TL Oregano getrocknet

Frische Basilikumblätter

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Für den Teig, alle Zutaten (Mehl, Germ, Wasser, Öl, Salz) in einer Schüssel vermengen und anschließend auf der Arbeitsfläche mit den Händen zu einem geschmeidigen, nicht zu weichen Teig verkneten.
  2. Den Teig zu einer Kugel formen, mit etwas Mehl bestäuben und in einer Schüssel, abgedeckt mit einem Geschirrtuch, ca. 30 Minuten rasten lassen.
  3.  In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dafür die Zucchini und Karotte mit der Gemüsehobel in dünne Streifen hobeln. Die Zwiebel und Knoblauchzehe schälen, Zwiebel in kleine Würfel schneiden und die  Knoblauchzehe fein hacken oder durch die Knoblauchpresse pressen, Basilikumblätter klein hacken.
  4. Das Gemüse sowie Zwiebel und Knoblauch  mit den restlichen Zutaten (Mais, Tomatenmark, geriebenen Käse, Kräuter) gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5.  Nach der Teigruhe den Teig nochmals kurz durchkneten und anschließend auf der bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz möglichst rechteckig ausrollen.
  6.  Den Teig dann einmal quer und fünf Mal senkrecht zu zehn Rechtecken zuschneiden. Auf die untere Hälfte der zugeschnitten Teigstücke jeweils einen gehäuften EL Füllung verteilen. Dabei einen kleinen Rand frei halten.  
  7. Anschließend die obere Hälfte auf die untere Hälfte  bzw. über die Füllung klappen und die Ränder vorsichtig mit einer Gabel zusammendrücken.
  8. Die Tascherl auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und mit etwas Olivenöl bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 °C goldbraun backen (ca. 20 Minuten)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0