· 

Veggie-Burger mit Karfiollaibchen

Passend zur "JugendRundschau", die diese Woche erscheint, gibt es auch in den Kochstorys ein etwas "moderneres bzw. jugendliches" Rezept. Dass Burger nicht nur bei Jugendlichen beliebt sind, ist kein Geheimnis. Wie wir aber wissen, enthalten die in Fast Food-Ketten erhältlichen Burger oftmals außer große Mengen an Fett kaum wichtige Nährstoffe. Anders ist dies beim heutigen Rezept. Durch den hohen Anteil an verschiedenen frischen (Gemüse-)Zutaten liefert der Burger viele wichtige Nährstoffe und ist auch geschmacklich echt einen Versuch wert. Das Karfiol-Kichererbsenlaibchen, welches als Alternative zum faschierten Laibchen in den Burger kommt, schmeckt auch als Hauptgericht zu Kartoffeln und Dip und ist auch kalt ein Genuss! 

 

 

VEGGIE-BURGER MIT KARFIOL-KICHERERBSENLAIBCHEN

 

Zutaten (ca. 5 Portionen)

KARFIOLLAIBCHEN

1 mittelgroßer Karfiol (ca. 600g)

1 Dose Kichererbsen (240 g Abtropfgewicht)

1 Ei

100 g Vollkornsemmelbrösel

60 g Haferflocken

80 g geriebener Käse

2 Knoblauchzehen, gepresst

Salz, Pfeffer

frisch gehackte Petersilie

2-3 EL Sesam

 

SAUCE

½ Becher Sauerrahm

1 Karotten

frisch gehackter Schnittlauch

Salz, Pfeffer

Zitronensaft

 

KNACKIGES BLAUKRAUT

¼ Blaukrautkopf

¼ Zwiebel

½ Apfel

1 EL Olivenöl

Zitronensaft

Salz, Pfeffer

frisch gehackte Petersilie

 

AUSSERDEM

1 Vollkornweckerl pro Person

Beilagensalat je nach Saison und Belieben

 

Zubereitung:

  1. Für die Karfiollaibchen, den Karfiol zerteilen und im Dampfgarer oder im Topf mit Siebeinsatz weich dämpfen, anschließend grob hacken und zusammen mit den abgetropften Kichererbsen und der gehackten Petersilie mit dem Pürierstab fein pürieren.
  2. Vollkornsemmelbrösel, Haferflocken, Ei, geriebenen Käse sowie Salz und Pfeffer und die gepressten Knoblauchzehen unterrühren. Die Masse im Kühlschrank ca. 30 Minuten rasten lassen.
  3. Währenddessen für die Sauce, die Karotten fein raspeln und mit Sauerrahm, gehackten Schnittlauch, Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft verrühren.
  4. Blaukraut fein hobeln und den Apfel ebenfalls fein raspeln. Zwiebel in dünne Ringe schneiden und zusammen mit Blaukraut, Apfel, Olivenöl, etwas Zitronensaft und gehackter Petersilie mit den Händen kurz leicht kneten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Aus der Karfiolmasse mit den Händen ca. 10 Laibchen formen und mit etwas Sesam bestreuen. Backofen auf 200° C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  6. Die Laibchen in einer beschichteten Pfanne in wenig Öl goldbraun braten und anschließend auf einem Backblech im Ofen noch 15 Minuten fertig backen.
  7. Die Weckerl aufschneiden und vor dem Servieren noch kurz im Ofen 5 Minuten anbacken.
  8.  Die untere Hälfte der Weckerl mit der Karotten-Sauerrahmsauce bestreichen, Karfiollaibchen darauflegen, etwas angemachtes Blaukraut darauf verteilen und den Deckel draufsetzen. 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0