· 

Farbenfrohe Rauner-Grissini

Rauner gehören, wie die meisten wahrscheinlich mittlerweile herausgefunden haben, definitiv zu meinem Lieblingsgemüse. Als Rauner bezeichnen wir hierzulande - in Österreich -  die Roten Rübe bzw. Rote Beete. Sie kommen bei mir in allen Varianten regelmäßig, vor allem in den kalten Wintermonaten, auf den Tisch.  Sie machen sich herrlich als Suppe, Salat, als Zugabe zum Ofengemüse oder auch als Rohkost. Auch Raunersaft gibt es im Handel zu kaufen und auch den hab ich natürlich schon probiert. Da ich aber lieber Rauner esse als ihn trinke - wobei er wirklich nicht schlecht ist - hab ich mir überlegt, was man daraus so zaubern könnte und bin auf diese farbenprächtigen Rauner-Grissini gekommen. Ich finde die Farbe ja umwerfend schön und auch geschmacklich sind die Grissini wirklich empfehlenswert - also ein echter geschmackvoller Hingucker! 

 

 RAUNERGRISSINI

 

Zutaten

150 g Dinkelweißmehl

100 g Dinkelvollkornmehl

2 EL Sonnenblumenkerne

4 EL Rapsöl

1 TL Salz

1 TL Kümmel

2 EL geriebener Kren

125 ml Raunersaft

 

 

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und anschließend auf der Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Backofen auf 200°C Heißluft vorheizen.
  3.  Den Teig zu einer Rolle formen und in kleine Stücke schneiden und jeweils zu dünnen Grissini formen und auf einem mit Backpapier belegtem Blech legen und 10 Minuten backen.
  4. Die Grissini aus dem Ofen nehmen und kurz überkühlen lassen. Anschließend nochmals für 10 Minuten in den Ofen geben – dadurch werden sie knusprig.
  5. Die Grissini abkühlen lassen und luftdicht verschließen. 

 

Download
FARBENFROHE RAUNERGRISSINI
Raunergrissini.pdf
Adobe Acrobat Dokument 117.8 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0