· 

Dinkel-Frühlingsrisotto

Der Frühling wäre zwar eigentlich schon da, das Wetter aber lässt gerade echt zu wünschen übrig. Da man das Wetter aber bekanntlich nicht ändern kann, macht es umso mehr Sinn die Zeit anders sinnvoll zu verbringen, zum Beispiel mit dem Ausprobieren neuer Frühlingsrezepte. Frische Kräuter gibt es ja bereits und auch Spinat kann ich im Garten schon ernten. Bärlauch ist aktuell auch noch in rauen Mengen vorhanden und so hab ich kurzerhand dieses leckere Risotto mit Dinkelreis gezaubert. 


Wem die Hefeflocken im Rezept irritieren, hier eine kurze Erklärung: Hefeflocken werden oft in der veganen Küche als Geschmackszutat eingesetzt, da sie einen milden käsigen Geschmack haben. Sie sind reich an B-Vitaminen und sind im Drogeriemarkt erhältlich. Alle Veganer unter euch, können sie also als Parmesan-Ersatz im Rezept verwendet werden und alle Nicht-Veganer können Sie mal ausprobieren und/oder verwenden wenn grade kein Parmesan zu Hause ist, trotzdem aber Risotto gekocht werden will, denn die Hefeflocken sind trocken aufbewahrt lange haltbar. 




 

DINKEL-FRÜHLINGSRISOTTO

 

 

Zutaten (ca. 5 Portionen)

320 g Dinkelreis

½ rote Zwiebel

2 Karotten

1 Hand voll frischer Blattspinat

1 Hand voll gehackte Frühlingskräuter (Bärlauch, Schnittlauch etc.)

1/8 L  Weißwein

1000 ml Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer

2 EL Hefeflocken (für die vegane Variante) alternativ geriebener Parmesan

Zubereitung:

  1. Knoblauch und Zwiebel schälen und klein würfelig schneiden. Karotten ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  2. Blattspinat waschen und trocken schütteln. Die Kräuter hacken.
  3. Die Gemüsebrühe in einem extra Topf zum Kochen bringen und warmhalten.
  4. In einem Topf, 1 EL Olivenöl erhitzen und die Knoblauch- und Zwiebelwürfel darin hell anschwitzen. Karottenwürfel zugeben und kurz mitbraten und mit einem Schuss Wasser ablöschen und kurz dünsten lassen.
  5. Dinkelreis zugeben und glasig unter Rühren anschwitzen.
  6. Mit dem Weißwein ablöschen und die Flüssigkeit verdampfen lassen.
  7. Immer wieder einen Schöpflöffel Gemüsebrühe zum Reis geben. Dabei immer gut umrühren und sobald die Flüssigkeit verdampft ist wieder einen Schöpflöffel nachgießen. Das so lange wiederholen, bis die Gemüsebrühe aufgebraucht ist und der Reis bissfest ist. Zum Schluss den Deckel auf den Topf geben, von der Herdplatte nehmen und noch ca. 10 Minuten ziehen lassen.
  8. Zwischendurch die Hälfte der gehackten Kräuter und die Hefeflocken zugeben.
  9. Zum Schluss den Spinat und die restlichen Kräuter zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  10. Wer Parmesan verwendet, diesen ebenfalls zum Schluss unterrühren. 
Download
Dinkel-Frühlingsrisotto.pdf
Adobe Acrobat Dokument 123.6 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Christian (Samstag, 17 April 2021 12:32)

    So ähnlich richte ich mir ( Männerhaushalt ) öfter den Reis her! Normaler Dinkelreis ( ohne Käse ) und zum Schluss noch Bärlauch oder Rucola und Paprika sowie im Sommer Tomaten! Das ist wirklich ein leckeres Gericht!