· 

Roggen-Dinkelvollkornweckerl

Brot und Gebäck spielt ja in unserer kulinarischen Tradition eine große Rolle. Brotsorten gibt es in Österreich zahlreiche und das Handwerk hat eine lange Geschichte. Für mich ist Brotbacken ein großes Hobby und ich liebe es, immer wieder neue Sorten auszuprobieren. Es ist einfach faszinierend, wie aus so wenigen und einfachen Zutaten dann immer wieder tolle Brote und Gebäckstücke entstehen. Das heutige Rezept ist an mein Schusterweckerl-Rezept angelehnt, funktioniert jedoch ohne Sauerteig. Viele haben keinen Sauerteig zu und/oder zu wenig Zeit für die etwas längere TeigFührung, daher heute ein schnelleres Rezept für trotzdem schmackhafte Roggen-Dinkelweckerl. 

 

Wer einen Sauerteigansatz probieren möchte, findet hier eine Anleitung: Roggensauerteig ansetzen. 

 

ROGGEN-DINKELWECKERL

Zutaten (ca. 8-10 Stück)

250 g Roggenmehl

250 g Dinkelvollkornmehl

1 TL Salz

1 EL Brotgewürz

2 EL (30 g) Backmalz

2 EL gemischte Körner (Sesam, Leinsamen etc.)

350 ml warmes Wasser

½ Würfel Germ

1 TL Honig

 

 Zubereitung:

  1. Germ und Honig in dem lauwarmen Wasser auflösen.
  2. Roggenmehl, Dinkelvollkornmehl, Salz, Brotgewürz, Backmalz und Körner in eine große Schüssel geben und das Germ-Honig-Wasser zugeben.
  3. Mit der Küchenmaschine oder den Händen einen glatten Teig herstellen und diesen ca. 30 Minuten rasten lassen.
  4. Den Teig in ca. 8-10 Stücke teilen und zu runden Weckerl formen.
  5. Die Weckerl auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und ca. 10-15 Minuten rasten lassen.
  6. Während dessen den Backofen auf 250°C Heißluft vorheizen.
  7. Die Weckerl in den Backofen schieben und eine kleine Menge Wasser auf den Boden des Backofens schütten. Die Ofentür sofort zu machen und die Weckerl ca. 15 Minuten backen.
Download
ROGGEN-DINKELVOLLKORNWECKERL
Roggen-Dinkelweckerl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 155.4 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0