· 

Griechische Melanzanisuppe

Melanzani oder Auberginen sind ein vielseitig einsetzbares Gemüse in der Sommerküche. Vor allem in Aufläufen und Nudelsaucen sind sie eine beliebte Zutat und auch als Antipasti, werden sie vor allem im südlichen Europa gerne als Vorspeise gereicht. Heute gibt es allerdings eine neue Variation und zwar in Form eines Rezeptes für eine griechische Melanzanisuppe, die alle Aromen des Sommers vereint.

 

Zutaten (4 Portionen)

500 g Melanzani

4 mittelgroße Erdäpfel

8 Tomaten

2 Knoblauchzehen

½ Zwiebel

2 EL Olivenöl

1 EL Tomatenmark

2 TL gemahlener Kreuzkümmel

700 ml Wasser

Salz, Pfeffer

1 Rosmarinzweig

2 EL Sauerrahm

Saft einer halben Zitrone

 

Zubereitung:

  1. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und klein würfelig schneiden.
  2. Malanzani, geschälte Erdäpfel und Tomaten in ca. 1-2 cm große Würfel schneiden.
  3. In einem Topf die Zwiebel- und Knoblauchwürfel in 2EL Olivenöl hell anschwitzen.
  4. Die Melanzaniwürfel und den Rosmarinzweig zugeben und mitbraten, bis die Melanzani weicher sind.
  5. Die Tomaten, das Tomatenmark sowie die Erdäpfel zugeben und alles gut vermengen und einige Minuten schmoren lassen.
  6. Kreuzkümmel zugeben, mit Wasser aufgießen und ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Die Hälfte der Suppe grob pürieren,  Zitronensaft und Sauerrahm unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.                     
Download
griechische Melanzanisuppe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 65.5 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0