· 

Karotten-Kürbis-Ingwersupee

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und damit klopft auch wieder die Suppensaison an. Klare Suppen mit Einlage, Cremesuppen, Eintöpfe - als Hauptgericht oder als Vorspeise - Mittags oder Abends - Suppen sind so vielfältig und abwechslungsreich, dass man wahrscheinlich die ganze Saison über täglich eine andere essen könnte.

 

Ich gehöre definitiv zum Team "Suppenkasper" - ich liebe sie einfach und könnte mich im Winter wirklich hineinlegen. Besonders gern mag ich Gemüsecremesuppen, die bei mir von der Konsistenz her meist etwas dicker ausfallen. Falls jemand das nicht so gern mag, dann einfach bei meinem Rezept noch etwas mehr Gemüsebrühe zugeben. 

Kürbis und Karotten sind wunderbare Herbst- und Wintergemüsesorten - vereint in einer Suppe, die geschmacklich noch mit Ingwer verfeinert wird, entsteht ein schmackhaftes Süppchen. Durch die Kichererbsen liefert sie zusätzlich noch hochwertiges pflanzliches Eiweiß und mit Vollkornbrot serviert hat man im Handumdrehen ein super Abendessen.

 

 

Zutaten (4 Portionen)

500 g Karotten

500 g Hokkaido

20 g Ingwer

1 mittelgroße Zwiebel

1 EL Rapsöl

1,2 L Gemüsebrühe

100 ml Milch oder pflanzliche Alternative

Salz, Pfeffer

Gehackte Petersilie

1 Dose Kichererbsen oder 120 g getrocknete Kichererbsen

 

 Zubereitung:

  1. Zwiebel und Ingwer schälen würfelig schneiden.
  2. Kürbis in 1-2 cm große Stücke schneiden und Karotten klein würfelig schneiden.
  3. Kichererbsen aus der Dose abseihen und abspülen. Werden getrocknete Kichererbsen verwendet, diese über Nacht in Wasser einweichen und am nächsten Tag ca. 30 Minuten in frischem Wasser kochen.
  4. In einem Topf die Zwiebel- und Ingwerwürfel in Rapsöl hell anschwitzen, Karotten und Kürbis zugeben, kurz mitbraten und anschließend mit der Gemüsebrühe aufgießen.
  5. Die Suppe zum Kochen bringen und ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Anschließend pürieren und zum Schluss die Milch zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die Suppe portionieren – die Kichererbsen in die Suppe geben und mit gehackter Petersilie und etwas Zitronensaft verfeinern.                

 

Download
Karotten-Kürbissuppe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.3 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0