Kürbisrisotto

Kürbisrezepte kann man in der aktuellen Kürbissaison gar nicht genug haben. Das schmackhafte Herbstgemüse ist so vielseitig einsetzbar und überrascht immer wieder aufs Neue. Heute gibt es einen Klassiker der italienischen Küche: Risotto. Kombiniert mit Gemüse schmeckt das mediterrane Reisgericht einfach herrlich. Die gebackenen Kürbis-Salbei-Scheiben die obendrauf als besonderes „Extra“ serviert werden bringen zusätzlich neuen Wind in die Kürbisküche. 

 

Zutaten (4 Portionen)

350 g Risottoreis

1 mittelgroßer Hokkaido

3 Knoblauchzehen

1 Zwiebel

2 EL Olivenöl

1500 ml Gemüsebrühe

150 ml Weißwein (optional – ersatzweise Gemüsebrühe)

1-2 TL Thymian frisch/getrocknet

75 g Parmesan + etwas mehr zum Servieren

Salbeiblätter

Salz, Pfeffer

 

 

Zubereitung:

  1. Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Den Hokkaido vierteln und entkernen, ein Viertel davon  in dünne Scheiben schneiden und mit einer in Scheiben geschnittenen Knoblauchzehe, 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und ein paar zerpflückten Salbeiblätter vermengen, auf einem Backblech verteilen und im Ofen ca. 20 Minuten backen.
  3. In der Zwischenzeit das Risotto zubereiten. Dafür zunächst Zwiebel und zwei Knoblauchzehen schälen und würfelig schneiden. Den Hokkaido ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  4. Die Gemüsebrühe in einem Topf erhitzen, aufkochen lassen, Temperatur reduzieren und auf der Herdplatte heiß halten.
  5. In einem großen Topf 1 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin hell anschwitzen. Die Kürbiswürfel hinzufügen und kurz mitbraten.
  6. Den Risottoreis zugeben und 2-3 Minuten unter Rühren glasig mitdünsten. Thymian zugeben, mit dem Weißwein aufgießen und gut umrühren, bis die Flüssigkeit verdampft ist.
  7. Nun ca. ein Drittel der heißen Gemüsebrühe zum Reis geben und die Hitze etwas reduzieren. Das Ganze sollte nicht stark köcheln, da der Reis die Flüssigkeit langsam aufnehmen sollte. Wichtig ist, den Reis nicht aus den Augen zu lassen und stetig umzurühren. Hat der Reis die Flüssigkeit aufgenommen, ein weiteres Drittel der Gemüsebrühe hinzufügen und warten, bis die Flüssigkeit aufgenommen wurde. Währenddessen den Kürbis im Ofen kontrollieren – ist er leicht gebräunt, den Ofen ausschalten und warmhalten.
  8. Hat der Reis die Flüssigkeit wieder aufgenommen, das letzte Drittel der Gemüsebrühe zugeben, weiterhin gut umrühren und warten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Sind die Körner weich aber noch etwas bissfest, den Topf von der Herdplatte nehmen, den geriebenen Parmesan zugeben und zugedeckt noch ca. 5 Minuten ziehen lassen. 
Download
Kürbisrisotto.pdf
Adobe Acrobat Dokument 63.7 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0