· 

Gewürz- und Blütenkekse

Advent, Advent - es ist wieder soweit und die Weihnachtszeit mit all ihren Leckereien hat uns erreicht. Kekse, Stollen, Kletzenbrot & Glühwein gibt es nun wieder des Öfteren und bringen uns in Weihnachtsstimmung. Das Keksebacken hat in Österreich eine lange Tradition und gehört zur Weihnachtszeit genauso wie Adventkalender, Adventkranz und Bratapfel. Die meisten von uns haben meist altbewährte Keksrezepte die traditioneller Weise jährlich wieder gebacken werden. Wer dennoch mal etwas Neues ausprobieren möchte und das Sortiment um eine Kekssorte erweitern möchte, kann sich mal an meinen Gewürz- und Blütenkeksen versuchen.

Vor allem die Gewürze sorgen für weihnachtliches Aroma, aber auch die Blüten verleihen einen beruhigenden Geschmack und Geruch, der somit auch gut zur besinnlichen Zeit passt. 

 

Viel Spaß wünsche ich euch beim Ausprobieren und einen schönen, besinnlichen & ruhigen Advent.

 

Übrigens: Ich finde diese Kekse kann man auch nach Weihnachten noch backen - sie passen hervorragend zu Tee & Kaffee :)

Zutaten

200 g Vollkornmehl

200 g Weißmehl

90 g Zucker

200 g Magertopfen

100 g Butter

1 Ei

Schale einer halben Zitrone

1 Pkg. Vanillezucker

1 Pkg. Backpulver

 

GEWÜRZKEKSE

1 TL Zimt

1 TL Kardamom gemahlen

1 TL gehackter Ingwer

½ TL Nelken gemahlen

 

BLÜTENKEKSE

2 EL gemischte getrocknete Blüten(Ringelblumen, Lavendel, Malvenblüten, Rosenblätter etc.)

 

Zubereitung:

  1. Mehl, Zucker, Zitronenschale, Vanillezucker, Backpulver in einer Schüssel mischen.

  2. Butter in Stücke schneiden und mit dem Mehl abbröseln. Topfen und Ei zugeben und rasch auf der Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten, diesen ca. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  3. Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen.
  4. Den Teig in zwei Teile teilen. Einer ist für die Gewürzkekse, der andere für die Blütenkekse.
  5. Für die Gewürzkekse, die Gewürze mischen und unter den Teig kneten, die Blüten in die andere Teighälfte einarbeiten. (falls nur eine Sorte gemacht wird, die Menge an Gewürzen oder Blüten verdoppeln)
  6. Die Teighälften jeweils auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dick ausrollen und mit beliebigen Keksausstechern ausstechen. Wer sie mit Marmelade füllen möchte, kann sie zum Beispiel wie Linzeraugen ausstechen.
  7. Die Kekse mit verquirrltem Ei bestreichen und evtl. noch mit getrockneten Blüten verzieren und im Ofen ca. 10 Minuten backen. Die Kekse auskühlen lassen und wer mag, kann sie mit Marmelade (z.B.: Ribisel, Kirsche etc.) bestreichen und zusammensetzen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Download
Gewürz-und Blütenkekse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 67.5 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0