· 

Karottenpancakes

Karotten sind nicht nur gute Vitamin- und Ballaststofflieferanten, sondern punkten auch in Sachen Geschmack und Haltbarkeit. In Österreich sind sie das ganze Jahr über aus heimischen Anbau verfügbar und auch vielfältig in der Küche einsetzbar. 

Im heutigen Rezept werden sie zu würzigen Pancakes verarbeitet. Durch das Kichererbsenmehl wird der Eiweißgehalt erhöht und der Geschmack nochmals aufgewertet. Zusammen mit einem Topfen-Joghurtdip und einem winterlichen Zuckerhutsalat, der durch das  aromatische Dressing gar nicht mehr bitter schmeckt, hat man in Nullkommanix ein schnelles Abendessen für die ganze Familie gezaubert. 

 

Zutaten ( 4 Portionen)

125 g Kichererbsenmehl

125 g Dinkelmehl

2 TL Backpulver

1 TL Kreuzkümmel gemahlen

1 TL Koriandersamen gemahlen

½ TL Paprikapulver

2 Eier

2 EL Olivenöl

400 g geraspelte Karotten

100 g Lauch

ca. 160 ml Wasser

Salz, Pfeffer

 

DIP

200 g Magertopfen

3 EL Joghurt

Petersilie, Schnittlauch

1-2 Knoblauchzehen

Salz, Pfeffer

 

SALAT

Zuckerhut

3 EL Walnussöl

6 EL Balsamicoessig weiß

1-2 TL Senf

1 Prise Zucker

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Für die Karottenpancakes die Karotten raspeln und mit den restlichen Zutaten vermengen.
  2. Für den Dip Topfen, Joghurt, gepresste Knoblauchzehen und gehackte Kräuter verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Für den Salat, den Zuckerhut fein schneiden und mit dem Dressing aus Öl, Essig, Senf, Zucker, Salz und Pfeffer anmachen.
  4. Aus dem Teig entweder in einer beschichteten Pfanne in etwas Öl kleine Pancakes braten oder alternativ zu Waffeln im Waffeleisen backen und mit Dip und Salat servieren. 

 

 

 

 

Download
Karottenpancakes.pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.4 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0