· 

Zwiebelkuchen

Zwiebelkuchen ist ein schnelles und vor allem schmackhaftes Gericht, das mit wenigen Zutaten auskommt und trotzdem herrlich schmeckt. Zwiebeln hat man ja meistens ohnehin zu Hause und auch Mehl, Eier und Milch  - in Windeseile hat man daraus ein schnelles Abendessen gezaubert, das mit Sicherheit der ganzen Familie schmeckt.  Dazu passt ein saisonaler Salat z.B.: Zuckerhut, Endivie, Chinakohl; Karotte etc. und fertig ist ein schnelles, genussvolles Essen. 

 

Zutaten (1 Tortenform)

TEIG

75 g Topfen 20%Fett

2-3 EL Milch

4 EL Rapsöl

1 TL Salz

1 Ei

200 g Einkornvollkorn- oder Dinkelvollkornmehl

1 Pkg. Backpulver

 

BELAG

750 g Zwiebeln

2 EL Rapsöl

2 Eier

100 g Sauerrahm

100 g Joghurt

1 TL Kümmel gemahlen

1 Prise gemahlene Wacholderbeehren

1 Prise Muskat

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Für den Teig, Topfen mit Milch, Öl, Ei und Salz glattrühren.
  2. Mehl mit Backpulver vermischen und zusammen mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und diesen im Kühlschrank eine Stunde rasten lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Zwiebelbelag zubereiten. Dafür die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe darin 5-10 min. dünsten.
  4. Den Teig nach der Teigruhe ausrollen und eine befettete und bemehlte Tortenform damit auslegen. Dafür am besten ¾ des Teiges rund wie den Boden der Tortenform ausrollen und den Rest zu einer Rolle formen, flach ausrollen und damit den Rand der Form auslegen.
  5. Die Zwiebeln etwas abtropfen und auf den Teigboden verteilen. Eier, Sauerrahm, Gewürze, Salz und Pfeffer gut verrühren und über den Zwiebeln gleichmäßig verteilen.
  6. Den Zwiebelkuchen im Backofen bei 200°C Ober und Unterhitze ca. 40 Minuten backen.
Download
Zwiebelkuchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 64.5 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Maria Schachinger (Dienstag, 08 März 2022 17:49)

    Danke für dieses tolle Rezept. Wir habenden Zwiebelkuchen mit einem Joghurt- Sauerrahm-Dip gegessen. Sehr gut.

    LG Maria