· 

Erdäpfelcurry

Currys gehen immer. Besonders in der kalten Jahreszeit sind diese wärmenden, würzigen Gerichte aus dem fernen Orient hervorragend. Angefangen bei Linsencurry bis hin zu Karfiolcurry oder Spinatcurry gibt es unterschiedlichste Variationen. Im heutigen Rezept sind die Hauptzutat Erdäpfel. Mit ein paar Gewürzen lässt sich ein einfaches & schnelles Gericht zaubern, dass nicht nur schmeckt sondern auch wärmt.

 

Ich persönlich bin ja ein totaler Fan von Currys. Wie oben erwähnt, gibt es zu jeder Jahreszeit unzählige Möglichkeiten diese schmackhaften Gerichte aus dem Orient zuzubereiten. Einmal nach Indien reisen und dort alles zu probieren und im besten Fall auch gleich mit kochen steht definitiv auf meiner Wunschliste ganz oben. 

 

Zutaten (4 Personen)

1 kg Erdäpfel

200 g Naturjoghurt 3,5%

2 TL Paprikapulver

Salz

Rapsöl

4 Knoblauchzehen

6 Kardamomkapseln

1 Zimtstange

3 Nelken

2 Zwiebeln

2 TL gemahlener Koriander

2 TL gemahlener Fenchel

1 TL gemahlener Kreuzkümmel

2 TL gehackter Ingwer

½ TL Kurkuma

250 ml passierte oder gehackte Tomaten

 

Zubereitung:

  1. Paprikapulver mit 400 ml Wasser verrühren. Die Zwiebeln schälen und würflig schneiden.
  2. Die Erdäpfel waschen und mit der Schale in im Dampfgarer oder im Topf mit Siebeinsatz dämpfen.
  3. Anschließend abgießen, abkühlen lassen und schälen. Jeden Erdapfel einige Male mit einem Zahnstocher einstechen und je nach Größe der Länge nach halbieren oder vierteln.
  4. In einer großen beschichteten Pfanne 4 EL Öl erhitzen und die Erdäpfel in zwei Portionen ca. 5 Minuten goldbraun braten.
  5. 1-2 EL Öl in die Pfanne geben und darin den gehackten Knoblauch sowie die geöffneten Kardamomkapseln, Zimtstange und Nelken 1-2 Minuten anbraten.
  6. Zwiebelwürfel zugeben und goldbraun anschwitzen.
  7. Gemahlenen Koriander, Fenchel, Kreuzkümmel, Ingwer und Kurkuma unter Rühren mitbraten.
  8. Nach ca. 1 Minute den Joghurt und die passierten/gehackten Tomaten hinzufügen und ca. 2 Minuten köcheln lassen.
  9. Nun das Paprikawasser sowie ca.1 TL Salz und die Erdäpfel zugeben und bei niedriger Temperatur noch ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Dazu passt super ein knackiger Weißkrautsalat, angemacht mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, weißen Balsamicoessig und Rapsöl. 

 

                    

Download
indisches Erdäpfelcurry.pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.9 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0