· 

Buntes Osterlamm

Ostern steht vor der Tür. Traditionellerweise gibt es bei den meisten Familien am Ostersonntag neben bunten Eiern und Osternestern auch ein Osterlamm. Da die meisten ohnehin ein geeignetes Rezept dafür haben, gibt es heuer ein etwas anderes Rezept bzw. eine Abwandlung zum üblichen "Lamperl". Aus einem süßen Germteig wird das Osterlamm dieses Jahr aus Marmeladeschnecken geformt und sorgt so jedenfalls für eine kleine Osterüberraschung.

Zutaten

300 g Dinkelweißmehl

200 g Dinkelvollkornmehl

1 Pkg. Trockengerm

1 Pkg. Vanillezucker

4 EL Zucker

2 EL Rum (Optional)

½ TL abgeriebene Zitrusschale

60 g Butter

250 ml Milch

1 EI

 

Zwei verschiedene Marmeladen z.B. Marille und Brombeere

Zubereitung:

  1. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Trockengerm, Rum und Zitrusschale sowie das Ei in eine Schüssel geben.

  2. Milch mit der Butter erwärmen, zu den restlichen Zutaten geben und mit den Knethaken des Handmixers oder der Küchenmaschine zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
  3. Den Teig mit etwas Öl bestreichen und ca. 1 h an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Nun ¼ vom Teig entnehmen und daraus den Kopf, die Ohren und 4 Beine für das Schaf formen. Für die Augen und den Mund Kürbiskerne oder Rosinen verwenden
  5. Den restlichen Teig rechteckig ca. 4 mm dick ausrollen und mit Marmelade bestreichen (linke Hälfte z.B. mit Beerenmarmelade, rechte Hälfte mit Marillenmarmelade)
  6. Den Teig von unten nach oben einrollen und mit einem scharfen Messer ca. 3 cm dicke Stücke abschneiden. Aus diesen Schnecken nun den Körper des Schafes formen (auf einem Backblech auflegen).
  7. Den vorbereiteten Kopf und die Beine ebenfalls auf das Backblech an den Körper legen.
  8. Das Schaf nun nochmals 15 min ruhen lassen, mit Ei bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 20-30 min. goldgelb backen.

 

Download
Osterlamm Germteig.pdf
Adobe Acrobat Dokument 67.6 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0