· 

Rollgerstenlaibchen

Schon mal Rollgerste probiert? Die entspelzten und polierten Gerstenkörner werden auch als Graupen bezeichnet und haben vor allem in der osteuropäischen Küche eine große Bedeutung. Oft werden sie als Beilage serviert oder als Einlage in Suppen und Eintöpfen verkocht. Heute habe ich daraus gschmackige Gemüselaibchen gezaubert, die nicht nur gut schmecken, sondern auch super praktisch zum Vorkochen sind, da man gleich mehrere zubereiten und anschließend einfrieren kann.


 

Zutaten (18 Laibchen)

300 g Rollgerste

700 g Gemüsebrühe

1 Lauch

3 Karotten

2 Eier

100 g Bergkäse

8 EL (Vollkorn)Mehl

3 EL Semmelbrösel

Schnittlauch (frisch oder TK)

 

 

Zubereitung:

  1. Die Rollgerste in der Gemüsebrühe ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen, bis sie das Wasser aufgenommen hat. Den Topf von der Herdplatte nehmen und noch weitere 15 Minuten quellen lassen.
  2. Lauch fein hacken und die Karotten raspeln. Bergkäse reiben.
  3. Ist die Rollgerste etwas abgekühlt die restlichen Zutaten untermischen und mit den Händen gut verkneten.
  4. Mit befeuchteten Händen anschließend ca. 18 Laibchen formen und in einer beschichteten Pfanne in wenig Öl von beiden Seiten goldbraun braten.
Download
Rollgerstenlaibchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 64.1 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0