· 

Asiatische Sommerrollen

Sommerrollen kommen aus der viatnamesischen Küche und werden gerne als Vorspeise serviert. Im wesentlichen bestehen sie nur aus Reispapier, welches durch Einweichen in warmen Wasser weich und formbar gemacht wird. Gefüllt können sie mit beliebigem (rohem) Gemüse, Tofu, Reis, Reisnudeln etc. werden. 

 

Je nach Saison und Lust & Laune kann das Gemüse variiert werden. Auch bei der Wahl der Dips sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. 

 

Je nach Geschmack können Sie mit Sojasauce oder anderen asiatischen Dips, wie z.B einem Erdnussdip verspeist werden.

 

Zutaten (10 Stk.)

1 Tasse Rundkornreis

 

10 Stk. Reispapier

2 Händevoll Salatblätter

2 Karotten

½ Paprikaschote gelb

½ Paprikaschote rot

Radieschen

125 g Tofu

2 EL Sojasauce

1 cm frischer Ingwer

 

ERDNUSSDIP

2 TL Erdnussmus

Saft einer halben Zitrone

2 EL Sojasauce

 

 Zubereitung:

  1. Den Reis den Reis mit kaltem Wasser zweimal durchwaschen und zusammen mit einer Prise Salz und der 1,5-fachen Menge Wasser in einen Topf geben. Das Wasser aufkochen lassen, die Hitze reduzieren und den Topf bei geschlossenem Deckel für rund 15 Minuten quellen lassen, bis das Wasser vollständig vom Reis aufgesogen ist.
  2. Das Gemüse in längliche Streifen oder in dünne Scheiben schneiden.
  3. Den Tofu ein paar Stunden zuvor marinieren. Dazu den Ingwer reiben, mit der Sojasauce vermengen und den in ca. 0,5 cm breite Streifen geschnittenen Tofu darin für ein paar Stunden (oder über Nacht) marinieren.
  4. Die Reispapierbögen kurz in eine Schüssel mit warmen Wasser tauchen, dann auf ein befeuchtetes Geschirrtuch legen (sie sollten dabei schon weich werden). Nun in die Mitte ein Salatblatt geben, einen Löffel Reis darauf verteilen und etwas von dem geschnittenen Gemüse und dem Tofu darauf verteilen. Das Reispapier zunächst links und rechts in die Mitte hineinschlagen und anschließend von unten nach oben straff aufrollen.
  5. Für die Sauce Das Erdnunssmus mit der Marinade des Tofus sowie etwas Sojasauce und Zitronensaft verrühren.
  6. Die Sommerrollen mit dem Dip servieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0