· 

Steckerlbrot

Die Grillsaison hat mit den warmen Sommermonaten und den lauen Sommerabenden so richtig begonnen. Möglichkeiten zum Grillen gibt es viele und auch das Angebot an modernsten Grillern ist groß. Ich persönlich habe lieber die uralte Methode über dem Feuer. Steckerlbrot und Maiskolben, dazu frischer Salat aus dem Garten und ich bin glücklich. Das Steckerlbrot-Grillen an der Feuerstelle ist nicht nur ein geschmacklicher Genuss, sondern auch ein zwischenmenschliches Erlebnis - denn das gemeinsame Grillen und Sitzen um die Feuerstelle bei netten Gesprächen ist doch perfekt für den Sommer. 

 

Zutaten (ca. 4 Portionen)

500 g Mehl (z.B Dinkel) – die Hälfte davon Vollkorn

2  TL Kräutersalz

½ Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Zweig Rosmarin

1 Pkg. Trockengerm

250 ml warmes Wasser

 

 Zubereitung:

1.   Zwiebel und Knoblauch sowie Rosmarin        fein hacken.

2.   Alle Zutaten zu einem geschmeidigen            Teig verkneten und eine Stunde bei                Zimmertemperatur rasten lassen. 

3.   Zum Grillen eine Feuerstelle anheizen            und auf die Glut abbrennen lassen.

4.   Den Teig in ca. 10 -12 Portionen teilen          und jeweils um einen Holzstock drehen. 

5.   Über der Glut ca. 10 min. backen -                  dabei den Spieß immer wieder drehen. 

      

Dazu passen frische Salate und ein Joghurt- Sauerrahmdip.

Download
Steckerlbrot.pdf
Adobe Acrobat Dokument 61.3 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0