· 

(vegane) Schwammerlsauce mit Polentaknödel

 

Der Herbst ist da und mit ihm auch die Schwammerlsaison. Egal on Eierschwammerl, Steinpilze oder Maronenröhrlinge - je nach Gebiet sind diese im Wald zu finden oder für alle die nicht zur Gruppe der "Schwammerlsucher" gehören auch auf dem Markt erhältlich. Ein klassisches Gericht ist die Schwammerlsauce mit Semmelknödel. Da dieses Gericht aufgrund des Schlagobers sehr fettreich ist, stelle ich heute eine fettreduzierte & pflanzliche Alternative vor, die auch für Veganer geeignet ist.

 

Sojasahne wird wie Sojadrink aus Sojabohnen hergestellt, ist in ihrer Konsistenz allerdings etwas dicker und somit besser zum Kochen geeignet. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass Sojabohnen aus Europa - am Besten aus Österreich - verarbeitet wurden.

 

Wer kein Fan von Pflanzendrinks oder pflanzlichen Obers-Alternativen ist, kann statt der Sojasahne auch normale Milch verwenden. Auch so wird im Gegensatz zum normalen Schlagobers viel Fett gespart .

Um die Sauce trotzdem schön cremig zu bekommen, sollte mit etwas mehr Mehl gestaubt werden, als wenn (Soja)Sahne verwendet wird.

 

Was man nun verwende will - Sojasahne oder Kuhmilch - bleibt jedem selbst überlassen - das Rezept sollte nur aufzeigen, wie pflanzliche Alternativen verwendet werden können.

 

  • Schlagobers: 36 g Fett und 345 kcal pro 100 ml
  • Sojasahne:  14 g Fett und 142 kcal pro 100 ml
  • Vollmilch: 3,5 g Fett und 64 kcal pro 100 ml

 

 

 

 

Zutaten (4 Portionen)

800 g Schwammerl nach Belieben (Champignons, Eierschwammerl etc.)

1 Lauch

Olivenöl

200 ml Gemüsebrühe

3 TL Mehl

250 ml Sojasahne (alternativ Milch + etwas mehr Mehl zum Stauben)

Salz Pfeffer

gehackte Petersilie

 

300 g Polenta

600 ml Wasser

gehackte Petersilie

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Die Schwammerl putzen und blättrig schneiden.
  2. Den Lauch der Länge nach halbieren und in Ringe schneiden.
  3. In einer beschichteten Pfanne zunächst den Lauch mit einem Esslöffel Olivenöl hell anschwitzen.
  4. Die Schwammerl zugeben und einige Minuten mitbraten.
  5. Mit dem Mehl stauben und die Gemüsebrühe unter Rühren langsam zugießen und kurz aufkochen lassen.
  6. Nun die Sojasahne unterrühren (oder Milch – dann mit etwas mehr Mehl stauben, damit die Sauce nicht zu dünn wird) und kurz köcheln lassen, bis die Schwammerl durch sind.
  7. Mit gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Für die Polentaknödel, das Wasser zum Kochen bringen und den Maisgrieß mit dem Schneebesen einrühren. Die Masse leicht köcheln und unter Rühren eindicken lassen. Petersilie, Salz und Pfeffer zugeben, gut verrühren und etwas überkühlen lassen.
  9. Aus der Polentamasse mit befeuchteten Händen ca. 8 kleine Knöderl formen. Diese dann auf ein Backblech setzten, mit Olivenöl bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 200° Ober- und Unterhitze ca. 10-15 Minuten goldbraun backen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Download
Schwammerlsauce mit Polentaknöderl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 64.6 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0